Newsletter abonnieren

LIBS im Bauwesen

Die laser-induzierte Breakdown Spektroskopie (LIBS) kann in vielen Bereichen bei unterschiedlichen Frage- und Problemstellungen eingesetzt werden. Mögliche Anwendungen ergeben sich dabei primär im Bereich der Materialtechnologie, bei Zustandsuntersuchungen, bei Schadens-Analysen oder im Rahmen von Qualitätsüberwachungen. Sie liefert zudem wertvolle Grundlagedaten für semiprobabilistische Dauerhaftigkeitsbemessungen und -nachweise wie z.B. der Ermittlung der Restnutzungsdauer oder die Bemessung von Schichtdicken für Betonersatz bei Chloridbeaufschlagung.

 

Dauerhaftigkeitsbemessung

Semiprobabilistische leistungsbezogene Nachweise für die Bemessung und Bewertung der Dauerhaftigkeit hinsichtlich carbonatisierungs- und chloridinduzierter Betonstahlkorrosion.

Dauerhaftigkeitsbemessung mittels LIBS

 

Zertifikatsarbeit CAS Betontechnik

Aktuell unterstützen wir eine Zertifikatsarbeit im Rahmen des Zertifikatslehrgangs CAS Betontechnik der Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik FHNW in Muttenz zum Thema: «Studie zum Nachweisversuch der Beschleunigerdosierung am erhärteten Spritzbeton mittels LIBS». Dabei wird der Frage nachgegangen, inwieweit am erhärteten Spritzbeton nachträglich die effektive Beschleunigerdosierung ermittelt werden kann. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

 

Anwendungen

Die nachfolgenden Beispiele zeigen aktuelle LIBS-Anwendungen.

Chloridverteilung Bodenplatte Parkhaus

Chloridverteilung Bodenplatte/Decke Parkhaus

Chloridverteilung im Riss Decke Parkhaus

Nachweis Silikastaub im Festbeton

Dauerhaftigkeitsbemessung – Nachweis der Restnutzungsdauer

Nachweis Beschleunigerdosierung im Spritzbeton